ab März 2017

Bei der Durchsicht seiner grafischen Arbeiten fand der Künstler und Bildhauer Gonzalo Sainz-Trapaga einige Bilder, die er vor etwa 10 Jahren gefertigt hatte. Inspiriert sind sie von der traditionellen Zen-Malerei „Zenga“, mit der intuitiv, ungeplant die Spontanität des Erschaffens zumAausdruck kommt. Acht Tuschebilder aus der Zenga Phase von Gonzalo Sainz-Trapaga sind momentan bei 3 schätze zu sehen.

3 SCHÄTZE IN BONN